Unterkunft suchen
EN
Reisezeit auswählen
2 Erwachsene
  • 1 Erwachsener
  • 2 Erwachsene
  • Familie & Mehr
Close

Reisezeitraum wählen

Suchen

Zimmer & Personen

Zimmer hinzufügen
Suchen
0% Storno

Biosphärenpark Großes Walsertal

Entschleunigung wird im Biosphärenpark Großes Walsertal groß geschrieben. Leben im Einklang mit der Natur ist hier die Devise und zeigt sich in der entspannten Atmosphäre des Tals, in der man herrlich Abschalten, zur Ruhe kommen und die Natur bewusst genießen kann.

Jetzt Sommerurlaub buchen

/media/teaser/tagesprogramm/blick-auf-blons-c-martin-caldonazzi-alpenregion-bludenz-tourismus-gmbh.jpg

Jetzt Sommerurlaub buchen

Einatmen - ausatmen - aufatmen. Der Sommer im Biosphärenpark ist vor allem eins: entspannend.

MEHR ERFAHREN

Fakten Großes Walsertal

  • Einwohner: 3.400 Personen
  • Gemeinden: 6
  • Fläche: 192 km²
  • Höchster Berg: Rote Wand 2.704 m

Der Biosphärenpark Großes Walsertal besteht aus sechs Gemeinden: Thüringerberg, St. Gerold, Blons, Sonntag-Buchboden, Fontanella-Faschina und Raggal-Marul. Die landschaftlich abwechslungsreiche Bergwelt mit ihren Schluchten, Wildbächen und bunten Alpwiesen lädt zum Entdecken ein.

So abwechslungsreich wie die Naturlandschaft, so vielfältig sind auch die Möglichkeiten sie im Sommer zu erleben. Ob klassisch beim Wandern auf 230 km Wanderwegen oder zahlreichen Themenwegen, beim Mountainbiken oder einmal ganz anders, wie zum Beispiel auf dem Rücken eines Pferdes, beim Fischen oder Klettern - der Sommer in den Bergen des Großen Walsertals ist mit Sicherheit ein Erlebnis. Die Ausgangspunkte erreichen Sie bequem mit den Sommerbergbahnen oder mit speziellen Wanderbussen.

Genuss und Wandern im Herbst

Der Herbst im Großen Walsertal bringt nicht nur das wunderbare Farbenspiel der Natur mit sich sondern auch jede Menge regionale Köstlichkeiten. Während der Herbst.Genuss.Zeit vom 17. September bis 10. Oktober 2021 werden Gastlichkeit und beste regionale Kochkunst geboten. Verschiedenste Gaumenfreuden am Berg und im Tal sowie zahlreiche weitere Genuss-Veranstaltungen laden dazu ein, das Große Walsertal mit allen Sinnen zu erleben. Bei der Walser Kulinarikrunde im Rahmen der Herbst.Genuss.Zeit werden Genuss und Naturerlebnis gekonnt miteinander verknüpft: Fünf Gastronomiepartner kredenzen an fünf Stationen in Faschina ein gemeinsames Menü begleitet von feinen Weinspezialitäten und Musik. Von Station zu Station geht die Wanderung durch die Menüfolge und bietet so ein besonderes Erlebnis in der beeindruckenden Natur des Biosphärenparks Großes Walsertal.

wohl.zeit & wohl.plätze

Urlaub im Biosphärenpark Großes Walsertal bedeutet, Ruhe und Zeit für sich selbst bei den eigen+sinnigen Walsern zu finden. Sich Zeit für besondere Momente nehmen, Zeit haben sich auf außergewöhnliche Erlebnisse einzulassen und persönliche Begegnungen wirken zu lassen. Zeit haben zum Staunen und Genießen. Genau das verspricht die „wohl.zeit“. Ganz besondere, geführte Programme und Wanderungen ermöglichen eine Zeit der Inspiration im Biosphärenpark Großes Walsertal. An besonderen Orten zur Ruhe kommen, das ermöglichen die wohl.plätze. Nehmen Sie sich Zeit, setzen Sie sich auf eine wohl.platz Bank und genießen Sie einfach den Moment und die Aussicht. Es wurden spezielle Orte definiert, deren Aussicht so besonders ist, dass Sie hier einen Moment sitzen bleiben sollten. Oder auch zwei.

Leben im Einklang mit der Natur – UNESCO Biosphärenpark

Das Programm „Man and Biosphere“ wurde von der UNESCO in den 70er-Jahren gestartet. Das ehrgeizige Ziel: Es sollen Wege aufgezeigt werden, wie besonders schützenswerte Lebensräume für zukünftige Generationen erhalten werden können. Dazu wurde im Laufe der Jahre ein weltumspannendes Netz an Musterregionen für nachhaltige Lebens- und Wirtschaftsweisen geknüpft. Diese Modellregionen heißen Biosphärenparks und es sind so berühmte Plätze wie die Rocky Mountains, die Galápagos-Inseln und die Serengeti darunter. In einem Biosphärenpark sollen Mensch und Natur miteinander in Wechselwirkung treten und sich positiv ergänzen. Die Natur zu nutzen ohne ihr zu schaden, so lautet die Devise eines Biosphärenparks. Das Große Walsertal wurde am 10. November 2000 von der UNESCO zum Biosphärenpark ausgezeichnet.